Freiflächen- und Außenanlagenpläne

F√ľr den Entwurf und die individuelle Planung von Bauma√ünahmen sind gesicherte Informationen √ľber den rechtlichen und tats√§chliche √∂rtlichen Bestand erforderlich. Diese Planungsgrundlagen k√∂nnen von unserem B√ľro durch topographische Gel√§ndeaufnahmen erfasst und in digitalen Bestandspl√§nen, bzw. Lage- und H√∂henpl√§ne dargestellt werden. Nach Absprache mit den Planern werden je nach Anforderung folgende Elemente tachymetrisch aufgenommen und mit entsprechenden Symbolen und Zeichen im Plan dargestellt:

  • Geb√§udebestand mit Trauf- und Firsth√∂hen
  • Baumbestand mit Lage, H√∂he, Stammumfang und Kronendurchmesser (z.B. Bestandteil des Bauantrags nach BauVorlVO ¬ß7)
  • Belagsgrenzen und sonstige topographischen Elemente, wie Mauern, Z√§une, Wege, Stra√üen etc.
  • Sichtbare Sparten, so z.B. Kanaldeckel, Schieber, Hydranten, Beleuchtungsmasten etc.

Die gemessenen Bestandsdaten werden im Plan durch amtliche Informationen, wie Grenzverlauf, Grundst√ľcksangaben, Hochwasserh√∂chststand (HHW) u.v.m. erg√§nzt. In besonderen F√§llen k√∂nnen die Pl√§ne auch als H√∂henschichtlinienpl√§ne oder als digitales Gel√§ndemodell ausgearbeitet werden.

Auch als Grundlage f√ľr die Organisation und Koordination der Pflegema√ünahmen von Freifl√§chen und Aussenanlagen eines Bauobjektes k√∂nnen die erfassten Bestandsdaten herangezogen und von uns dementsprechend aufbereitet werden, beispielsweise f√ľr Ausschreibungen und Pflegekonzepte in Zusammenarbeit mit Landschaftsplanern und Landschaftsarchitekten.